Übersicht, Ablauf und Varianten der Auftragsbearbeitung

Inkassoauftrag aus der Seite www.inkasso-konzept.de

Abtretung der Forderung an InkassoKonzept


vorgerichtliche Beitreibung

vorgerichtliche Mahnung, Telefon, Fax, SMS, Vor-Ort-Gespräch, Angebote zur Konfliktlösung: Gütestelle, Vergleiche, Ratenzahlung, Stundung

bei Mißerfolg:
keine oder nur teilweise Einziehung der Forderung

bei Erfolg:
Auszahlung der Hauptforderung an den Gläubiger, Inkassovergütung und Erfolgsprovision (Verzugszinsen) an InkassoKonzept

gerichtliche Einziehung

Inkassokonzept mandatiert nach eigenem Ermessen den Vertragsanwalt als Forderungsinhaber

Gläubiger beauftragt InkassoKonzept als Forderungsinhaber, den Vertragsanwalt zu mandatieren

Vereinbarung zwischen Gläubiger und InkassoKonzept über gerichtliche Einziehung durch InkassoKonzept als Forderungsinhaber mit gesonderter Erfolgsprovision
Rückabtretung der Forderung an den Gläubiger - Gläubiger erteilt dem Vertragsanwalt Vollmacht
Kostenrisiko:
trägt InkassoKonzept
Kostenrisiko:
trägt der Gläubiger
Kostenrisiko:
trägt InkassoKonzept
Kostenrisiko:
trägt der Gläubiger

gerichtlicher Vollstreckungstitel

Auszahlung der Hauptforderung an den Gläubiger, Inkassovergütung und Erfolgsprovision (Verzugszinsen und ggf. vereinbarte Provision) an InkassoKonzept
Auszahlung der Hauptforderung an den Gläubiger


Ablaufschema zum Download







Thema Inkasso-Zession:

Forderungen können durch Kauf- oder Abtretungsvertrag erworben werden. Gegenstand des Vertrages ist die Einigung des bisherigen Gläubigers (Zedent) mit dem Erwerber der Forderung (Zessionar) darüber, dass die Forderung auf den neuen Gläubiger (das Inkassounternehmen) übergehen soll. Mit dem Abschluss des Abtretungsvertrages geht die Forderung von dem bisherigen Gläubiger auf den neuen Gläubiger über.Grundsätzlich haftet der Verkäufer für den rechtlichen Bestand der Forderung (§437 BGB).

Thema gerichtliche Verfahren:

Mit spezialisierten Partner-Rechtsanwälten führen Inkassounternehemn bei säumigen Schuldnern das gerichtliche Mahn- und - falls erforderlich - auch das Zwangsvollstreckungsverfahren durch. Der Zahlungsfluss von Seiten des Schuldners wird dabei permanent überwacht.

Thema Outsourcing:

Prinzip der Verlagerung auf einen externen Inkasso - Spezialisten, der sich ausschließlich und professionell mit dem Einzug Ihrer Außenstände beschäftigt und über das dafür ausgebildete Fachpersonal und Know-how verfügt.

Thema Motivations-Inkasso:

Die Mitarbeiter der Inkassounternehmen stehen im permanenten Kontakt mit dem Schuldner und zeigen ihm Wege auf, wie er seinen Zahlungs-verpflichtungen nachkommen kann, z.B. mit einer Umschuldung oder durch die Auflösung von Geldanlagen. Dabei nutzen die Inkasso - Dienste alle Möglichkeiten, den Schuldner zu kontaktieren: schriftlich, telefonisch und - falls nötig - persönlich vor Ort.




AGB | Datenschutz | Impressum